Motorzentrale.de - Das Magazin!

Auto mit Motorschaden verkaufen

Dein Auto hat einen Motorschaden und du möchtest es verkaufen, weißt aber nicht wie und wo? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du dein Auto mit Motorschaden unkompliziert über unser Anfrageformular verkaufen kannst!

Tipp: Du bist Händler und möchtest Autos mit Motorschaden kaufen? Schau mal hier rein!

Auto mit Motorschaden verkaufen

Wenn du dich für den Verkauf deines defekten Fahrzeugs entschieden hast, stellst du dir natürlich zurecht die Frage, wie du das am besten anstellst und was es dabei zu beachten gibt.

1. Den Schaden bewerten

Zuerst einmal solltest du den Umfang des Motorschadens bewerten, schließlich gibt es auch hier Unterschiede. Die Händler wollen schließlich wissen, mit was sie es zu tun haben, was wiederum das Angebot beeinflusst

2. Recherchiere den wert

Das du kein Vermögen für dein kaputtes Fahrzeug bekommen wirst, ist klar, doch unter Wert solltest du es auch nicht verkaufen. Recherchiere vorab, wie viel der Wagen in seinem aktuellen Zustand noch Wert ist. Neben den technischen Spezifitäten spielt hier z.B. auch der Kilometerstand eine Rolle.

3. Fahrzeug inserieren

Nachdem du dir die ersten Gedanken um den Verkauf gemacht hast, geht es ans Eingemachte. Hier kommen wie bei der Motorzentrale ins Spiel. Bei uns kannst du dein defektes Fahrzeug einfach inserieren und auf ein passendes Angebot warten.

Du möchtest ein Auto mit Motorschaden verkaufen?
Stelle eine Verkaufsanfrage und erhalte Angebote von unseren Händlern

» Jetzt anbieten

Auto mit Motorschaden bei der Motorzentrale verkaufen: Darum lohnt es sich!

Ein Motorschaden ist lästig und muss schleunigst behoben werden. Wir bei der Motorzentrale haben es uns zur Aufgabe gemacht dich dabei zu unterstützen, egal ob es um die Suche nach einem passenden Austauschmotor geht, du eine Motorinstandsetzung wünschst oder deinen gebrauchten Motor verkaufen möchtest. Über unser Anfrageformular kannst du dein Fahrzeug bei uns inserieren, wir kümmern uns um den Rest. Sobald wir einen passenden Händler gefunden haben, wirst du per E-Mail kontaktiert und kannst die Details des Verkaufs selbst ausarbeiten. Bei Fragen stehen wir dir natürlich jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Bei uns profitierst du beim Verkauf deines defekten Fahrzeugs von unserer Reichweite und qualitativ hochwertigen, geprüften Partnern. Die Marke des Autos ist dabei irrelevant.

Kontaktiere uns, wenn:

  • Du ein Fahrzeug mit Motorschaden hast
  • Du Dein Fahrzeug auf unkomplizierte Art und Weise verkaufen möchtest
  • Du eine schnelle und sichere Abwicklung des Geschäfts suchst
  • Du von unserer Reichweite und geprüften Partnern profitieren möchtest
  • Du eine zuverlässige Plattform suchst

Auto mit Motorschaden verkaufen: Der Verkaufsprozess

Wir bei der Motorzentrale wollen es dir möglichst einfach machen, daher haben wir ein Anfrageformular ausgearbeitet, über das du deine Wünsche äußern kannst. Du musst also nichts weiter tun, als das Anfrageformular ordnungsgemäß auszufüllen. Wir kümmern uns um den Rest. Die Motorzentrale verfügt über ein breites Repertoire an sorgfältig geprüften Partnern, die dein Inserat sehen und Angebote darauf abgeben können. Du entscheidest selbst, welche Händler deine Kontaktdaten zu Gesicht bekommen.

  1. Gehe auf unsere Website und fülle das Anfrageformular mit allen relevanten Informationen
  2. Wir prüfen deine Anfrage und informieren unsere Händler über dein Inserat
  3. Bei Interesse eines oder mehrerer Händler wirst du per E-Mail benachrichtigt und kannst die Details mit dem Händler besprechen. Danach wird der endgültige Verkaufsprozess in die Wege geleitet

Die Motorzentrale bietet dir eine Anlaufstelle, bei der du dein Auto mit Motorschaden unkompliziert verkaufen kannst. Unsere Plattform ist auf schnelle, unkomplizierte, aber qualitativ hochwertige Abwicklungen ausgelegt. Solltest du Fragen haben, stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung. Fülle das Anfrageformular aus und lehne dich zurück, während wir dir dabei helfen, dein defektes Fahrzeug in bares Geld zu verwandeln!

Darum solltest du dich für die Motorzentrale entscheiden

Händler und Plattformen gibt es wie Sand am Meer, doch die Motorzentrale bietet dir viele Vorteile, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Schenke uns dein Vertrauen und finde schnell und einfach einen Käufer für dein defektes Fahrzeug!

Bei uns profitierst du von

  • Einem schnelle, übersichtlichen Verkaufssystem
  • Einer großen Reichweite
  • Geprüften Händlern mit hoher Qualität und Vertrauenswürdigkeit
  • Schneller Rückmeldung bei Fragen und Unklarheiten

Auto mit Motorschaden: Achte auf die ersten Anzeichen

Hat das Auto bereits einen Schaden, bringen die “was-wäre-wenn” oder “hätte-ich-doch-mal” Gedanken auch nichts mehr. Dennoch ist es immer ratsam, bei Anzeichen, die auf einen Motorschaden hindeuten, nicht lange zu fackeln und direkt die Werkstatt aufzusuchen.

Durch Regelmäßige Inspektionen und Wartungsarbeiten kannst du Motor- und Getriebeschäden verhindern, bevor sie zu einem ernsthaften Problem werden. Ernste Defekte entstehen nicht von jetzt auf gleich, sie kündigen sich im Vorfeld an. Das können sonderbare Geräusche im Motorraum sein, eine verminderte Leistung oder auch Veränderungen im Fahrverhalten. Auch das Austreten von Öl oder Kühl – bzw. Bremsflüssigkeit ist ein klares Indiz, dass etwas nicht stimmt. Mit einem frühzeitigen Besuch beim Fachmann kannst du schlimmeres oft verhindern, teure Werkstattbesuche vermeiden und einem Verkauf entgegenwirken.

Du möchtest ein Auto mit Motorschaden verkaufen?
Stelle eine Verkaufsanfrage und erhalte Angebote von unseren Händlern

» Jetzt anbieten

Gründe für einen Motorschaden

Motorschaden sind keine Seltenheit und können vielen verschiedenen Ursachen zu Grunde liegen. Hier sind 10 der häufigsten Gründe:

Ölmangel oder schlechte Ölqualität

Ein korrekt funktionierender Motor benötigt ausreichende Schmierung. Wenn das Motoröl nicht regelmäßig gewechselt wird oder minderwertige Qualität verwendet wird, kann dies zu übermäßigem Verschleiß der Motorteile führen.

Überhitzung des Motors

Eine der Hauptursachen für Überhitzung ist ein Kühlsystem, das nicht ordnungsgemäß funktioniert. Dies kann durch Lecks im Kühlsystem, defekte Thermostate oder ineffiziente Kühler verursacht werden. Überhitzung kann zu schwerwiegenden Schäden an Dichtungen, Kolben und Zylindern führen.

Probleme mit der Zylinderkopfdichtung

Eine defekte Zylinderkopfdichtung kann zu einem Motorschaden führen, insbesondere wenn Kühlflüssigkeit in die Brennkammern gelangt. Dies kann zu einem Anstieg des Drucks im Kühlsystem führen und zu ernsthaften Schäden führen.

Fehlerhafte Bauteile im Antriebssystem

Wenn Teile wie Zahnriemen oder Kettenspanner versagen, kann dies zu schwerwiegenden Schäden im Motor führen. Ein gerissener Zahnriemen kann beispielsweise zu einem Zusammenstoß zwischen den Ventilen und den Kolben führen, was zu erheblichen Beschädigungen führt.

Falsche Kraftstoffversorgung

Die Verwendung von minderwertigem Kraftstoff oder das Einfüllen falscher Kraftstoffarten kann zu Schäden an den Motorkomponenten führen. Dies kann zu Ablagerungen im Kraftstoffsystem führen und zu Verstopfungen in den Einspritzdüsen oder dem Kraftstofffilter führen.

Fahrzeugalter und Laufleistung

Je älter das Fahrzeug und je höher die Laufleistung, desto anfälliger wird der Motor für Verschleiß und Ausfälle. Selbst bei regelmäßiger Wartung können Motorteile im Laufe der Zeit verschleißen und schließlich ausfallen.

Fehlerhafte Schmierung des Motors

Eine unzureichende Schmierung kann durch einen defekten Ölpumpenmechanismus oder durch undichte Stellen im Ölkreislauf verursacht werden. Wenn der Motor nicht ausreichend geschmiert wird, können die beweglichen Teile im Motor stark beansprucht werden, was zu einem Motorschaden führen kann.

Fehlerhafte Elektronik oder Sensoren

Moderne Fahrzeuge verlassen sich stark auf elektronische Systeme und Sensoren, um den Motorbetrieb zu steuern. Wenn diese Systeme fehlerhaft werden oder ausfallen, kann dies zu ernsthaften Leistungsproblemen und letztendlich zu einem Motorschaden führen.

Fahrzeug Missbrauch

Übermäßiges Beschleunigen, hartes Bremsen und häufiges Fahren unter extremen Bedingungen können den Motor belasten und zu vorzeitigem Verschleiß führen. Ein rauer Fahrstil kann die Lebensdauer des Motors erheblich verkürzen.

Fehlende oder mangelnde Wartung

Regelmäßige Wartung ist entscheidend für die Lebensdauer eines Motors. Wenn Wartungsarbeiten wie Ölwechsel, Luftfilterwechsel oder Zündkerzenwechsel vernachlässigt werden, können sich Ablagerungen bilden, die die Leistung beeinträchtigen und letztendlich zu einem Motorschaden führen können.

 Defekt am Auto – Was tun?

Wenn das Auto einen Schaden hat, ist die Reparatur meist der erste Gedanke. Kleine Schäden lassen sich oft selbst beheben, oder für vergleichsweise wenige Geld in einer Werkstatt richten. Bei einem Motorschaden sieht das anders aus. Hier wird das nötige Fachwissen und professionelles Werkzeug benötigt, was wiederum mit hohen Kosten verbunden ist.

Die Gründe für die Fahruntüchtigkeit deines Wagens können vielfältig sein, von defekten Kurbelwellen über kaputte Kupplungsscheiben bis hin zu Problemen mit Zylinderkopf und Pleuellagern. Die benötigten Reparaturen gehen ganz schön ins Geld, vor allem, da neben der eigentlichen Reparatur auch Personalkosten und Servicegebühren anfallen. Eine Reparatur bzw. Motorinstandsetzung kann den tatsächlichen Wert des Wagens also überschreiten, was wirtschaftlich absolut unrentabel wäre. Aus genau diesem Grund entscheiden sich viele Fahrzeughalter gegen eine Reparatur und für den Verkauf des Fahrzeugs. Doch das ist oft gar nicht so einfach, denn auch wenn der Wagen sonst in gutem Zustand ist, reißen sich Gebrauchtwagenhändler oft nicht gerade um defekte Fahrzeuge.

Kommentieren...