Motorzentrale.de - Das Magazin!
Bild eines Motors beim Austausch© depositphotos.com, markcarper

Was ist ein Motorkran?

Schwere Lasten zu heben und zu bewegen ist ohne Hilfe oft sehr anstrengend und kann auf Dauer erhebliche körperliche Schmerzen hervorrufen. Technische Hilfsmittel wie ein Motorkran – auch Motorheber genannt – machen solche Arbeiten viel einfacher. Man spart nämlich nicht nur Kraft sondern auch Zeit. Was genau ein Motorkran ist und wie er funktioniert, erfahren sie jetzt.

Was ist ein Motorkran?

Wer schon mal den Motor an einem Auto, auf Grund eines Defekts, ausbauen musste, weiß wie schwer und kompliziert es sein kann den Motor ohne richtige Hilfsmittel aus dem Motorraum zu bekommen. Von Hand kann hier wohl nicht die Rede sein und mit einem Seilzug besteht die Schwierigkeit den Motor nicht zentriert genug anzuheben. Außerdem ist das allein nicht möglich ohne schwere körperliche Belastung – man braucht dazu eine helfende Hand.

Genau dasselbe Problem hat man auch bei Rückbau des Motors in den Motorraum. Legt man den Seilzug falsch an oder setzt den Motor falsch rein, kann das kleine Schäden am Motor verursachen. Das würde einen erneuten Ausbau bedeuten. Um sich diesen ganzen Ärger zu ersparen, wäre es besser ein Motorkran einzusetzen. Ein Motorkran bzw. Motorheber ist nämlich ein Werkzeug, welches verwendet wird, um Motoren zu entfernen und zu installieren. Er besteht meistens aus geschweißtem Stahl oder Aluminium, wodurch er eine starke Tragstruktur aufweist.

Wie funktioniert ein Motorkran?

Ein Motorkran verfügt über einen vom Rahmen abstehenden Kragarm, an dem Ketten befestigt sind. Mit den Hebeösen verbinden die Ketten den Motor mit dem Motorkran. Über einen Hydraulikzylinder kann der Kragarm angehoben oder gesenkt werden.  Die gesamte Höhe eines Motorhebers kann durch Pumpen eines Hebels verändert werden. Um den befestigten Motor auch transportieren zu können, sind an einem Motorheber auch Rollen montiert. So kann man ihn rollen wohin man will.

Motorkran – Unsere Empfehlungen

Otger Lensker Motorkran

Der Otger Lensker Motorkran ist klappbar und dadurch auch für Werkstätte mit geringem Platzangebot geeignet. Der Motorkran hat eine Tragfähigkeit von maximal 2 Tonnen. Dank dem Absatzventil gestaltet sich das Absenken des Auslegers besonders präzise. Die Rollen sind drehbar, so dass der Motorkran in jede Richtung bewegt werden kann.

2000 KG Werkstattkran + Balancierer Motorständer
  • Motorheber 2000 KG + Balancierer
  • Motorheber + Motorhalter 567KG
  • Balancierer für Motorheber 450KG

Wiltec Motorkran

Der Wiltec Motorkran hat eine maximale Tragfähigkeit von 2 Tonnen. Dieser Motorkran wird hydraulisch betrieben. Aufgrund des in 4 Stufen verstellbaren Auslegers, ist der Kran flexibel einsetzbar. Der Motorkran ist mit einer Doppelpumpe ausgestattet, wodurch sich das Anheben und Absenken schwerer Lasten noch schneller ermöglicht. Zudem ist der Motorkran klappbar und kann somit gut verstaut werden.

Motorheber Werkstattkran Getriebeheber Hebekran Ladekran klappbar Doppelpumpe 2000 kg
  • Tragfähigkeit: max. 2 Tonnen
  • Hubhöhe: max. 230 cm
  • Mit Doppelpumpe

Otger Lensker Motorhebekran

Mit dem Otger Lensker Motorhebekran lassen sich Lasten von bis zu 2000 kg einfach heben. Zudem ist dieser Motorkran klappbar und daher auch gut für kleinere Werkstätte geeignet. Die Rollen sind drehbar, wodurch sich der Motorkran leicht in jede Richtung bewegen lässt. Dank eines Ablassventils gestaltet sich das Absenken und Auslegen präzise. An vier Haken wird die Last eingehängt und mit einer Kurbel im Gleichgewicht geneigt oder stabilisiert.

Otger Lensker Motorhebekran Motorkran Motorheber Werkstattkran Kran 2000 kg + Motorheber 1500 LBS Positionierer
  • Sehr robuste und qualitativ hochwertige Ausführung.
  • Klappbar und daher besonders auch für Werkstätten
  • Mit Ablassventil zum präzisen Absenken des Auslegers.

TecTake Motorkran

Der TecTake Motorkran kann bis zu 2000 kg schwere Getriebe, Motoren oder andere Lasten einfach heben. Der Kranausleger ist 4-fach verstellbar und die Hubhöhe lässt sich von 0 bis 230 cm verstellen. Um den Motorkran platzsparend zu lagern, lässt sich der Lastarm absenken. Das Rangieren des Motorkrans gestaltet sich dank der 4 Rollen auch sehr einfach.

TecTake Professioneller Werkstattkran Tragfähigkeit bis 2000 kg Motorkran Hebekran klappbar // Gesamtgewicht: 123 kg
  • Mit dem Profi Motorkran lassen sich Motoren, Getriebe oder andere Lasten von bis zu 2000 Kilogramm einfach heben. Kranausleger 4-fach verstellbar: 0,5 to / 1 to / 1,5 to / 2 to
  • Die Hebevorrichtung ist sehr robust und vielseitig einsetzbar. Der Lastarm des Werkstattkrans lässt sich absenken, wodurch eine platzsparende Lagerung gewährleistet ist.
  • Robuste Bauweise // Für Lasten von bis zu 2.000 kg (2 to) // Lastarm 4-fach verstellbar // Inkl. Kette mit Lasthaken

Worauf sollte man bei der Anschaffung eines Motorheber achten?

Zu aller erst gilt: Es muss nicht immer das beste und teuerste Gerät sein. Für die meisten Hobby-Schrauber, reichen Einsteigermodelle in passender Größenordnung uns Preisklasse völlig aus. Beachten sollte man trotzdem folgende Punkte:

Traglast eines Motorkranes

Die Traglast ist nicht bi jedem Motorkran gleich – angeboten werden viele unterschiedliche Ausführungen. Das Angebot erstreckt sich von Werkstattkränen, die 500 Kilogramm schaffen bis zu großen 3 Tonnen-Geräten. Damit ein Motorkran ein Motor auch anheben kann, sollte man sich vor der Benutzung auf jeden Fall darüber informieren, wie viel der anzuhebende Motor wiegt. Das bedeutet, wiegt der Motor beispielsweise 800 Kilogramm, benötigt man einen Motorkran, der auf 1 Tonne ausgelegt ist.

Wichtig: Sollte man den Hebe-Arm mit der Last weiter herausfahren, verringert sich die max. Traglast. Es kann also dazu kommen, dass der 800 Kilogramm Motor mitsamt dem Kran umkippt, da der Kran nicht mit genügen Gegengewicht versehen wurde.

Höhe des Motorheber

Muss man einen Motor lediglich ausbauen und einen neuen einbauen, ist die Höhe des Motorkrans nicht wirklich entscheidend. Es reicht nämlich ihn etwa auf die Höhe der Haube anzuheben. Dies schafft so ziemlich jeder Kran.

Die maximale Höhe ist erst dann ausschlaggebend, wenn man etwas komplexere Aufgaben an dem Motor erledigen muss. Arbeitsschritte im stehen auszuführen sind auf Dauer einfacher und gesundheitsfreundlicher als mit einem krummen Rücken. Deswegen ist nicht jeder Motorheber für jede Arbeit geeignet.

Ausführung eines Motorkrans

Es gibt im Wesentlichen zwei Systeme und Ausführungen von Motorkränen. Bei der einen Variante muss man alles manuell steuern und hochziehen bzw. pumpen, bei der anderen bedient man ein kleines Panel. Ein elektrisch betriebener Kran ist gerade bei häufiger Benutzung von großem Vorteil, benötigt man den Motorkran jedoch sehr selten, reicht die erste Variante völlig aus.

Des Weiteren lassen sich bei günstigen Geräten die Lastarme nicht besonders weit ausfahren. Für spezielle Arbeiten ist diese Funktion jedoch sehr wichtig.

Wichtig: Gebrauchte Motorkräne bzw. Motorheber sollte man unter Umständen nicht gekauft werden. Es ist nie zu 100 Prozent klar, ob es bereits Schäden gab und alles korrekt funktioniert oder nicht. Sparen sie nicht am falschen Ende. Neue Kräne gibt es heutzutage schon für jeden Geldbeutel. Vor allem wenn der Werkstattkran täglich im Einsatz ist, sollte an folgenden Punkten nicht gespart werden:

  • Robustheit
  • Widerstandsfähigkeit
  • Qualität (Gütesiegel)
  • Ausstattung
  • Erweiterbarkeit

Du interessierst dich auch für Motorständer? Dann ist hier ein passender Artikel für dich:

Was ist ein Motorständer?

Kommentieren...